Freiwillige Feuerwehr Volsemenhusen

Auf Grund der aktuellen Entwicklung im Bezug auf das #Corona-Virus werden s├Ąmtliche Ausbildungs- und ├ťbungsdienste der Freiwilligen Feuerwehr Volsemenhusen bis auf weiteres abgesagt.

Hier halten wir uns an die Empfehlung des Innenministeriums des Landes Schleswig-Holstein, dem Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein, sowie des Kreisfeuerwehrverbandes Dithmarschen, um in dem Sinne die Erhaltung der Einsatzbereitschaft sicherzustellen.

Der Einsatzdienst ist *nicht* davon betroffen, im Notfall sind wir also nat├╝rlich weiter f├╝r euch da.

Unsere Freizeit f├╝r eure Sicherheit

Ihre Freiwillige Feuerwehr Volsemenhusen

Nordlive-Band heizte den Feuerwehrleuten kr├Ąftig ein
Eddelak (j-mh) - Am 11. Februar 2012 fand der traditionelle Feuerwehrball der Feuerwehr Volsemenhusen im „Suhr’s Hotel“ in Eddelak statt. Im gutbesetzten Saal konnte Wehrf├╝hrer Hans-Detlef Petersen zahlreiche G├Ąste begr├╝├čen, aber auch Abordnungen aus den Nachbarwehren Eddelak, Brunsb├╝ttel, Gro├čenrade und Averlak Blangenmoor.

Petersen dankte den aktiven Feuerwehrkameraden f├╝r die geleistete Arbeit im letzten Jahr.

Ein besonderes Vergn├╝gen wartete noch die G├Ąste, die einen Preis bei der Tombola erhielten. Dies reichte von Musicalkarten „Tarzan“, Pr├Ąsentk├Ârbe, ├╝ber Einkaufs- und Tankgutscheine, Blumen, Pr├Ąsentk├Ârbe, Schneeschaufel, S├Ąge und vieles mehr.

F├╝r die musikalische Umrahmung sorgte die "Nordlive-Band". Von steirisch bis modern, vom Walzer bis Twist, musikalisch war f├╝r jeden etwas dabei, und so war die Tanzfl├Ąche stets von jung bis alt gut gef├╝llt.

Die Tombola g├Ânnte der Nordlive-Band einige erholsame Minuten um sich zu st├Ąrken. Der Ball war ein Erfolg und zeigt einem, wie wichtig solche Veranstaltungen f├╝r die Ortsgemeinschaft sind.

Die Feuerwehr Volsemenhusen bedanke sich herzlichst bei allen Spendern und Besuchern, gratulierte noch einmal allen Gewinnern der Tombola und freut sich schon jetzt auf den Feuerwehrball 2013!

www.ff-volsemenhusen.de
Foto: Feuerwehr Volsemenhusen / J.-M. Hoffmann