Freiwillige Feuerwehr Volsemenhusen

Auf Grund der aktuellen Entwicklung im Bezug auf das #Corona-Virus werden sĂ€mtliche Ausbildungs- und Übungsdienste der Freiwilligen Feuerwehr Volsemenhusen bis auf weiteres abgesagt.

Hier halten wir uns an die Empfehlung des Innenministeriums des Landes Schleswig-Holstein, dem Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein, sowie des Kreisfeuerwehrverbandes Dithmarschen, um in dem Sinne die Erhaltung der Einsatzbereitschaft sicherzustellen.

Der Einsatzdienst ist *nicht* davon betroffen, im Notfall sind wir also natĂŒrlich weiter fĂŒr euch da.

Unsere Freizeit fĂŒr eure Sicherheit

Ihre Freiwillige Feuerwehr Volsemenhusen

Feuerwehr stellt die grĂ¶ĂŸte Fußgruppe beim Rosenmontagsumzug in der Karnevalshochburg in Marne
Marne (j-mh) – Beim Rosenmontagsumzug in der Karnevalshochburg von Norddeutschland in Marne (Dithmarschen) mit bis zu 20.000 Besuchern stellt die Feuerwehr die grĂ¶ĂŸte Fußgruppe dar.

Da die Polizei nicht die Mittel hat den Umzug zu begleiten und gleichzeitig fĂŒr Recht und Ordnung zu sorgen, werden die Feuerwehren als Umzugsbegleiter eingesetzt, damit es keine UnfĂ€lle gibt bei den großen zum Teil unĂŒbersichtlichen sehr gut geschmĂŒckten AnhĂ€ngern. In Marne sind 60 Fahrzeuge und Fußgruppen angemeldet.

Leider gab es bisher noch keinen Preis fĂŒr die grĂ¶ĂŸte Fußgruppe von der Marner Karnevalsgesellschaft (MKG).

Zur Fußgruppe gehören die Feuerwehren Marne, Volsemenhusen, Diekhusen-Fahrstedt, Helse, Neufeld, Neufelderkoog, Kronprinzenkoog und Kaiser-Wilhelm-Koog sowie die Jugendfeuerwehr Marne an.

Die Feuerwehrleute engagieren sich alle Ehrenamtlich und nehmen zum Teil fĂŒr Rosenmontag extra frei, damit der Rosenmontagsumzug reibungslos verlĂ€uft.

Wer einmal den Rosenmontagsumzug in Marne miterlebt hat, will jedes Jahr wieder mit dabeisein. Es kommen Besucher aus ganz Norddeutschland um sich den Umzug anzusehen. Aber auch alleine wegen den Prominenten wie zum Beispiel Big Harry aus dem Big Brother Haus oder dem Landtagsabgeordneten Oliver Kumbartzky (FDP) live zu sehen.

AmtswehrfĂŒhrer Sönke Hanßen: „Ich freue mich, dass meine Kameraden beim Umzug in der Karnevalshochburg immer mithelfen den Umzug zu begleiten. Ich möchte aber auch noch mal an die Besucher appellieren, die Rettungswege nicht zu zuparken, da dadurch unnötige Zeit fĂŒr die Rettung verloren geht. Und benutzten Sie die Öffentlichen Verkehrsmittel, wenn Sie was getrunken haben und lassen Sie bitte Ihr Fahrzeug stehen. Es stehen dieses Jahr reichlich mehr Taxis zur VerfĂŒgung als in den letzten Jahren. Ich wĂŒnsche allen viel Spaß beim Rosenmontagsumzug und bei den Feiern danach im Festzelt oder den zahlreichen GaststĂ€tten von Marne. Don’t drink and drive.“

Wie schon in den Vorjahren wird die Polizei verstĂ€rkt Alkoholkontrollen durchfĂŒhren. Auch das Ordnungsamt fĂŒhrt Kontrollen durch, Jugendliche die mit Alkohol aufgegriffen werden, mĂŒssen von den Eltern abgeholt werden.

Passen Sie auf, was Sie am Rosenmontag zu sich nehmen, da zur Zeit auch verstÀrkt eine Partydroge mit K.O. Tropfen im Umlauf ist und Sie danach nicht wissen, was passiert ist.