Freiwillige Feuerwehr Volsemenhusen

Auf Grund der aktuellen Entwicklung im Bezug auf das #Corona-Virus werden s├Ąmtliche Ausbildungs- und ├ťbungsdienste der Freiwilligen Feuerwehr Volsemenhusen bis auf weiteres abgesagt.

Hier halten wir uns an die Empfehlung des Innenministeriums des Landes Schleswig-Holstein, dem Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein, sowie des Kreisfeuerwehrverbandes Dithmarschen, um in dem Sinne die Erhaltung der Einsatzbereitschaft sicherzustellen.

Der Einsatzdienst ist *nicht* davon betroffen, im Notfall sind wir also nat├╝rlich weiter f├╝r euch da.

Unsere Freizeit f├╝r eure Sicherheit

Ihre Freiwillige Feuerwehr Volsemenhusen

Gro├čbrand in R├Âsthusen
R├Âsthusen (plu) Gro├čbrand auf dem Hof von J├╝rgen Harders in R├Âsthusen. Eine K├╝hlhalle mit 2.500 Kartoffelkisten brannte nieder. Menschen und Tiere kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden aber geht in die Hunderttausende. Gegen 18.00 Uhr lief der Alarm in der Leitstelle auf. Die schickte alle Wehren der Umgegend plus die gro├čen Wehren Marne und Brunsb├╝ttel raus. Brunsb├╝ttel war mit seiner Drehleiter im Einsatz und gab Wasser von oben in das Flammenmeer, welches mit einbrechender Dunkelheit den Himmel der S├╝dermarsch weithin rot schimmernd erleuchtete. So lange die Hitze es zulie├č holte die Feuerwehr mit einem Gabelstapler noch an der Halle stehende Kisten weg. ├╝ber weite Strecken musste das Wasser per Schlauch herangef├╝hrt werden. Aus zig B- und C-Rohren jagten die Wehren von allen Seiten Wasser auf die in voller Ausdehnung brennende Halle. Laut eines Nachbarn soll das Feuer in einem Maschinenraum der Halle ausgebrochen sein. Die Kriminalpolizei ermittelt. Die angrenzende Strasse von St. Michel nach Marne war voll gesperrt. Hier stauten sich die Einsatzfahrzeuge. Rund acht Wehren waren mit gut 100 Mann im Einsatz, darunter auch etliche Feuerwehrfrauen. Der starke Ostwind blies zwar den Rauch gut weg, fachte aber andererseits das Feuer auch ├╝ber Stunden kr├Ąftig an. Letztlich war von der Halle nichts zu retten.