Freiwillige Feuerwehr Volsemenhusen

Auf Grund der aktuellen Entwicklung im Bezug auf das #Corona-Virus werden s├Ąmtliche Ausbildungs- und ├ťbungsdienste der Freiwilligen Feuerwehr Volsemenhusen bis auf weiteres abgesagt.

Hier halten wir uns an die Empfehlung des Innenministeriums des Landes Schleswig-Holstein, dem Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein, sowie des Kreisfeuerwehrverbandes Dithmarschen, um in dem Sinne die Erhaltung der Einsatzbereitschaft sicherzustellen.

Der Einsatzdienst ist *nicht* davon betroffen, im Notfall sind wir also nat├╝rlich weiter f├╝r euch da.

Unsere Freizeit f├╝r eure Sicherheit

Ihre Freiwillige Feuerwehr Volsemenhusen

Neues F├╝hrungsduo wurde gew├Ąhlt

Volsemenhusen (j-mh) Hans Detlef Petersen, Wehrf├╝hrer, begr├╝├čte auf der diesj├Ąhrigen Jahreshauptversammlung die B├╝rgermeister Carsten Peter Hues, Ramhusen, und Hinrich von Postel, Volsemenhusen, den Stlv. Amtswehrf├╝hrer Dirk Biernat, die Pressevertreter, sowie die Kameradin und Kameraden und Ehrenmitglieder der Wehr.

Zun├Ąchst wurde das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung vorgelesen und von den Kameraden einstimmig genehmigt. In seinem T├Ątigkeitsbericht von 2017 ging Petersen auf die Eins├Ątze ein: Am 20. M├Ąrz wurde die Wehr zu einer Technische Hilfe gerufen in Schmedeswurtherwesterdeich, dort war ein PKW un-gl├╝cklich geparkt worden. F├╝r unsere Wehr gab es keine T├Ątigkeit. Weiter ging es am 30. April, wo wir zur L├Âschhilfe nach Diekhusen-Fahrstedt alarmiert worden waren, kurz nach Alarm ging auch schon der Abspann ein. Bei dem Feuer handelte es sich um ein gemeldetes Feuer und die Diekhusener Wehr hatte nach dem Rechten geschaut. Die n├Ąchste Alarmierung war am 14. Juni nach Eddelak, dort wurde ein Hausbrand gemeldet, zum Gl├╝ck handelte es sich hierbei um eine ├ämter├╝bergreifende Ein-satz├╝bung. Weiter ging es am 23. Juli wo ein Trafobrand in Schmedeswurth brann-te, hier waren die Wehren Diekhusen-Fahrstedt, Marne und wir raus. Am 10. Au-gust wurden wir zu einem Fl├Ąchenbrand nach Dingen alarmiert. Hier Brannte es nach m├Ąharbeiten auf dem Feld. Gleich in der Nacht schrillt die Sirene erneut, diesmal brannte ein Rundballen in der N├Ąhe vom Umspannwerk in Sankt Michaelisdonn. Auch hier l├Âschten wir das Feuer. Der n├Ąchste Fl├Ąchenbrand war am 05. September in Schmedeswurth. Auch der Sturm Sebastian hat bei uns Eins├Ątze verursacht, am 13. September wurde ein Einsatz in Zusammenarbeit mit der Stra├čenmeisterei und 3 weitere im L├Âschbezirk am Nachmittag abgearbeitet. Beim Laterne Umzug der Gemeinde Ramhusen am 27. Oktober, hatten wir den Zug begleitet durch das Dort. Und zum Schluss hatten wir am 29. Oktober erneut Sturmeins├Ątze durch den Sturm Herwart in den L├Âschbezirken abzuarbeiten. Insgesamt wurde unsere Wehr zu 15 Eins├Ątzen im Jahr 2017 gerufen.

Dann haben wir noch den Rosenmontagsumzug in Marne und die Fahrradtour der Gemeinde Volsemenhusen begleitet.

├ťbungen auf Amtsebene mit Trennewurth und Amts├╝bergreifend mit Eddelak und Brunsb├╝ttel-Ort durchgef├╝hrt.

Als n├Ąchstes wurde der Anschaffungsbericht der Wehr durch den Stlv. Wehrf├╝hrer Arno Fehrs gehalten, unter anderem wurde neue Pers├Ânliche Schutzkleidung angeschafft, aber auch neue Bereifungen f├╝r das Fahrzeug und den Schlauchanh├Ąnger.

Sowie das auf Amtsebene beschlossene Atemschutz├╝berwachungssystem Teil 1. Beim Beenden bedankt sich Fehrs f├╝r bisherige Unterst├╝tzung der Wehr und den Gemeinden.

Berichte der Fachwarte: Der Heume├čwart Jens Matthiessen war zu 8 Messungen gerufen worden, bei 2 Messungen wurden Bedenken ge├Ąu├čert. Vom Atemschutzgruppenf├╝hrer wurde das neue Atemschutz├╝berwachungssystem getestet.

Aktuell sind es 30 Aktive Mitglieder in der Wehr, davon sind 2 Mitglieder bei als Zweit Wehr. Es besteht ein Altersdurchschnitt von 40,43. ├ťbernommen in die Wehren wurden Jan-Ove Schomacker und Henning Tjarks.

Bernd Koops und Danny K├Âster wurden zu Hauptfeuerwehrm├Ąnner 3 Sterne bef├Ârdert, da die beiden Mitglieder im Vorstand sind. Volker Koops wurde zu 20

Jahren aktives Feuerwehrmitglied geehrt.

Da eine Wehrf├╝hrerwahl anstand, wurde das ├Ąlteste Mitglied der Wehr Hinrich von Postel als Wahlvorstandsleiter ernannt. Es wurden Hans Detlef Petersen zum Wehrf├╝hrer f├╝r weitere 6 Jahre im Amt best├Ątigt und Heiko Mohr zum Stlv. Wehrf├╝hrer einstimmig gew├Ąhlt.

Arno Fehrs h├Ârt als Stlv. Wehrf├╝hrer (1993-2018) auf. Wurde vom B├╝rgermeister von Postel zu 40 Jahren mit dem Brandschutzehrenabzeichen in Gold ausgezeichnet.

Die beiden B├╝rgermeister bedanken sich im Namen der Gemeinden f├╝r die gute Zusammenarbeit in den Jahren als Stlv. Wehrf├╝hrer. Fehrs hat die Maschinisten- und Atemschutzausbildung in der Wehr vorangetrieben. Von Postel sagte: Fachwissen nicht in Buchform, sondern im Lebendigen, das ist unser Arno.

Bei weiteren Wahlen wurde Bernd Koops einstimmig zum Gruppenf├╝hrer und Holger Hinzer einstimmig zum Stlv. Gruppenf├╝hrer gew├Ąhlt. J├Ârg-Marten Hoffmann wurde zum Funkwart gew├Ąhlt.

Dann folgen die Gru├čworte der G├Ąste: B├╝rgermeister Hues sprach seinen herzlichen Dank aus f├╝r die Arbeit der Wehr, auch bedankte er sich f├╝r die Einsatzbereitschaft w├Ąhrend der beiden St├╝rme. Gratulierte den Bef├Ârderten sowie gew├Ąhlten und w├╝nsche allen viel Gesundheit, weil sowas sich schnell mal ├Ąndern kann.

B├╝rgermeister von Postel schlie├čt sich den Worten seines Amtskollegen an.

Zum Schluss gab es noch Gru├čworte vom Stlv. Amtswehrf├╝hrer Biernat, auch dieser Gratulierte den Bef├Ârderten und Gew├Ąhlten. Biernat erz├Ąhlte, dass auch dieses Jahr wieder eine Truppmann Teil 1 Ausbildung stattfinden w├╝rde. Das er sich freue auch wieder in diesem Jahr beim Rosenmontagsumzug Unterst├╝tzung durch die Wehr zu erhalten.

Petersen hat zum Schluss der Versammlung nochmals den Feuerwehrball am 10. Februar angesprochen, dass es auch dieses Jahr wieder eine gro├če Tombola geben werde.

Die Versammlung Endete um 22 Uhr.